Startseite  | Kontakt  | Sitemap  | Datenschutz  | Impressum 

Alle haben Prüfung bestanden!

Herausragende Leistungen bei der Prüfung zum/zur Hauswirtschafter/in

von links nach rechts: Gerlinde Wanasek,  Tsetseguren Bruckmeier, Astrid Wassenberg, Gülüm Isik, Mirjam Strohmaier, Karin Zimmermann, Christine Frank, Doris Heyd, Bath-Scheba Zadok, Annette Pünger.

von links nach rechts: Gerlinde Wanasek, Tsetseguren Bruckmeier, Astrid Wassenberg, Gülüm Isik, Mirjam Strohmaier, Karin Zimmermann, Christine Frank, Doris Heyd, Bath-Scheba Zadok, Annette Pünger.

von links nach rechts: Andrea Hartmann, Helene Mastel, Andrea Laubmeier, Susanne Peters, Hafida Azizi, Irina Ernst, Katja Zonaras

von links nach rechts: Andrea Hartmann, Helene Mastel, Andrea Laubmeier, Susanne Peters, Hafida Azizi, Irina Ernst, Katja Zonaras

"Das bisschen Haushalt ist doch (k)ein Problem" - unter dem Motto stand die Abschlussfeier der frisch gebackenen Hauswirtschafterinnen des DHB-Netzwerk Haushalt, OV-Schwäbisch Gmünd e.V. Und zu feiern gab es einiges! Nicht nur, dass alle Teilnehmer die Prüfung zur staatl. anerkannten Hauswirtschafterin bestanden hatten, es konnten auch 17 Teilnehmerinnen mit einer guten bis sehr guten Leistung glänzen. Ruth Weingart, Vorsitzende des DHB, führte das nicht nur auf die aufopfernde Arbeit der Dozenten zurück, deren sie in der Feierstunde ihren Dank aussprach, sondern auch die Modernisierung des Stundenplans und Umschichtung bzw. Ergänzung an Stunden. Dies kostete so manchen Kraftakt, der sich nun aber am Ende durch die tollen Prüfungsergebnisse ausbezahlt habe.

Besonders wurde Frau Christine Frank mit der Bestnote 1,4 gewürdigt. Frau Weingart wies ausdrücklich darauf hin, dass alle Teilnehmer stolz auf sich sein könnten, dass sie in einem Schuljahr den Stoff bewältigt hätten, der eigentlich für eine 3jährige Ausbildung vorgesehen sei.

Seit 25 Jahren bietet der DHB diesen Grundbildungslehrgang zum/r Hauswirtschafter/in an, so haben Berufs- und Wiedereinsteiger eine Perspektive um wieder Fuß im Berufsleben zu fassen. In diesem nun zu Ende gegangenem Schuljahr waren auch zum ersten Mal Teilnehmer des Projektes "XENOS - Integration und Vielfalt" dabei, dies ist ein Angebot der a.l.s.o  Franziska Spinnler, Koordinatorin des Projekts, äußerte sich erleichtert über die guten Prüfungsergebnisse und blickt optimistisch in die Zukunft, auch weiterhin mit dem DHB Frauen und Männern eine echte Chance am Arbeitsmarkt bieten zu können.
 
Der nächste Kurs zum/zur Hauswirtschafter/in beginnt am 13. September 2013, nähere Informationen unter www.dhb-gd.de oder unter 07171/72221.

DHB Mitglied werden!

Erfahren Sie, warum Sie Mitglied beim DHB Schwäbisch Gmünd werden sollten... [mehr...]