Startseite  | Kontakt  | Sitemap  | Datenschutz  | Impressum 

Dreißig Jahre DHB in Schwäbisch Gmünd

Zahlreich waren Mitglieder und Gäste der Einladung zum 30-jährigen Jubiläum des DHB – Ortsverband Schwäbisch Gmünd ins Hofcafe nach Herdtlinsweiler am vergangenen Samstag gefolgt. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und der kurz zuvor aufgestellte Maibaum schufen eine angenehme Atmosphäre im idyllischen Außenbereich des Gasthofes. Zur Einstimmung wurden prickelnde Getränke gereicht was die gute Laune zusätzlich förderte.

Auch die nachbarlichen Ortsverbände aus Aalen und Oberkochen gehörten zur Gratulantenschar.

Die Vorsitzende Frau Kurz begrüßte die Anwesenden und wünschte der Veranstaltung einen harmonischen Verlauf. Aber wie könnte es im Heimatort unseres OB anders sein, schon kam er überraschend um die Ecke um ebenfalls zu grüßen und Glückwünsche auszusprechen. Als Meister der verbalen Vereinnahmung hatte er das Geschehen im Handumdrehen im Griff, lobte das ehrenamtliche Engagement der Damen und stimmte mit seiner bekannten Tenorstimme ein Geburtstagsständchen an.

Im Gastraum war im Anschluss zu einem delikaten, mehrgängigen Menü geladen. Silke Burkhardt hatte den Raum dazu wunderschön frühlingshaft dekoriert.

Nun folgte der offizielle Teil der Veranstaltung. Die Grußworte der württembergischen Landesvorsitzenden Frau Ursula Knupfer gingen vor allem auf die Möglichkeit der Lehrgänge mit dem Abschluss als Hauswirtschafterin und zur Erlangung des Haushaltsführerscheins ein. Des Weiteren ist die Unterstützung zur selbstständigen Lebensführung junger Familien ein wichtiger Part in der Grundbildung für nachfolgende Generationen.

Die Vorsitzende, Frau Kurz, gab einen Rückblick auf die vergangenen 30 Jahre. Es ist ja nicht so, dass nur gekocht und gebügelt wurde. Der gesellige Teil kam nie zu kurz. Wanderungen, Besichtigungen und diverse Stammtische gehörten ebenso zum Jahresprogramm wie der beliebte Second-Hand Markt dessen Erlös wie immer einem sozialen Zweck zugeführt wird.

Der Höhepunkt des Abends stand an. Es galt verdiente Mitglieder zu ehren.

Allen voran waren es die Gründungsmitglieder die vor dreißig Jahren den Verein aus der Taufe hoben. Von den ehemals neun Gründerinnen waren vier der Einladung gefolgt und anwesend. Es waren dies Rosalinde Kottmann, Ilse Krieg, Hilde und Ursula Schmid. Zu den weiteren Gründungsmitgliedern gehörten Ursula Röttele, Christa Rösch, Ruth Wurzer und Margret Müller.

Rosalinde Kottmann ergriff das Wort und schilderte die Entstehung des Vereins. Einige der Damen absolvierten einen Meisterkurs für Hauswirtschaft in Aalen. Und so kam man auf die Idee in Schwäbisch Gmünd etwas Ähnliches für Frauen zu schaffen. Dies war die Geburtsstunde des Ortsverbandes Schwäbisch Gmünd dem dann Ursula Röttele jahrelang vor stand. Rivalität ist problemlos solange sie fair verläuft betonte Frau Kottmann. Und so kommen die verschiedenen Verbände seit Jahren glänzend und ergänzend miteinander bestens aus.

Die anwesenden Gründerinnen wurden mit Urkunden und Blumengebinden geehrt.

Eine weitere Ehrung erging an Ruth Weingart für zwanzig Jahre Mitgliedschaft. Sie stand dem Verein ebenfalls viele Jahre vor und ist heute noch als 2. Vorsitzende eine tragende Säule. Viele junge Frauen erhielten in den von Ruth Weingart geleiteten Lehrgängen ihr hauswirtschaftliches Rüstzeug mit auf den weiteren Lebensweg.

Auch auf zwanzig Mitgliedsjahre kann Renate Frey zurück blicken. Beide Damen erhielten Urkunde und Blumengebinde.

Das Schlusswort übernahm Ruth Weingart indem sie sich bei Ursula Knupfer und Silke Burkhardt für die Organisation und Durchführung von weiteren Schulungen mit Blumen bedankte. Der Vorsitzenden Magdalene Kurz dankte sie mit persönlichen Worten für die geleistete Tätigkeit und die gute Zusammenarbeit ebenfalls mit Blumen und einer herzlichen Umarmung.

DHB Mitglied werden!

Erfahren Sie, warum Sie Mitglied beim DHB Schwäbisch Gmünd werden sollten... [mehr...]